Logo Evangelische Kirchengemeinde Essen Frohnhausen

Aktuell

Gemeindeversammlung vom 12.06.22

Der verantwortliche Architekt des Büros Böll, Herr Pfeiffer, stellt die Ergebnisse der Studie vor:

Die Apostelkirche ist für andere Nutzungen nicht geeignet,u.a. wegen der Lichtverhältnisse. Es empfiehlt sich daher nicht, die Kirche als Bau zu erhalten. Hinzu kommt, dass die Bausubstanz nicht gut ist.

Der Turm ist in der Instandhaltung einfach, als Wahrzeichen ist er zu erhalten.

Der Vorplatz ist ein öffentlicher Raum, die Notkirche bietet besonderes Potential.

Das Büro Böll schlägt vor, Notkirche, Forum und Turm zu erhalten. An der Stelle der Kirche und den Gebäudes An der Apostelkirche 3 soll ein Neubau entstehen, der Platz bietet für Gemeinde und Jugendhaus. Zusätzlich soll Wohnraum geschaffen werden. Der Neubau soll möglichst offen in den Stadtteil wirken.

Das Presbyterium hat einstimmig beschlossen, die Vorschläge des Büros Böll anzunehmen und auf dieser Grundlage weiter zu planen.

‹ ZURÜCK